Prozess der Neukonzeption

07.12.2020

In der Neukonzeption möchten wir die Perspektiven verschiedener Diversitätsbereiche berücksichtigen. Damit soll allen eine Teilnahme an der Veranstaltung ermöglicht werden. Dafür haben wir verschiedene Organisationen aus allen Diversitätsbereichen als Schlüsselakteur*innen für den Prozess gewinnen können. Sie beraten uns bei der Neukonzeption, besonders bei allen wichtigen Aspekte der Veranstaltung wie Ort, Inklusion und Angebot. Gleichzeitig verstehen wir sie als Multiplikator*innen in ihre Gruppen und Netzwerke, damit diese von der Veranstaltung erfahren und zur Teilnahme eingeladen werden können.

Wir freuen uns sehr, diese mit an Bord zu haben!

 

Mit dem neuen Konzept soll auch der Kreis der Teilnehmenden erweitert werden. Neben den bisherigen Kulturgruppen und Migrantenselbstorganisationen sollen weitere Gruppen in die Veranstaltung eingebunden werden.

Gruppen, welche

  • Frankfurter*innen mit Behinderung,
  • geschlechtliche und sexuelle Vielfalt Frankfurts,
  • unterschiedliche Altersgruppen,
  • Religionen und Weltanschauungen

abbilden.

Newsletter

Abonniert unseren Newsletter, um die Infos zu den nächsten Veranstaltungen rund um die Parade der Kulturen nicht zu verpassen.