Die Parade in den Medien

Presse
Videos
Fotogalerien
Unsere Medienpartner
Soziale Netzwerke

 

PRESSE

L’objectif : montrer une ville solidaire et fière de ses 180 nationalités différentes. Un Francfort de tous les horizons. Pour l’occasion, le cortège n’était pas réservé seulement aux groupes mais ouvert à n’importe quel visiteur qui souhaitait défiler en portant des messages contre les discriminations et les mouvements de repli identitaire. (...) Tout cela dans un enthousiasme où toutes ces nationalités échangeaient non pas seulement avec les Allemands présents, mais également entre eux. Certains se font des accolades, quand d’autres s’apprennent mutuellement quelques mots dans leurs langues respectives.
Quand les cultures du monde enchantent Francfort, Le Petit Journal, 29. Juni 2016

Budaya Sumbar tarik perhatian di Parade Frankfurt, Antara News, 29 Juni 2016 

180 ülkeden on binlerce Frankfurtlu dünyaya barış mesajı gönderdi,
Hürriyet, 26. Juni 2016

Tülay und Sadi Sanlav haben  für diesen Tag extra ein Lied komponiert: „Liebe ist“. Es werden Zettel mit dem Text verteilt. Tülay betritt die Bühne sucht noch nach ihrem Mikrophon. Bis zu diesem Zeitpunkt ist „Petrus ein Frankfurter“, beteuert Ehrig. Doch jetzt kommt der Regen. Aber das macht nichts. Tülay singt und viele singen mit. Der Römerberg rockt.
Wo die ganze Welt zu Hause ist, Frankfurter Rundschau, 26. Juni 2016

„In Frankfurt leben Menschen aus 175 Nationen friedlich zusammen. Sie arbeiten täglich gemeinsam am Erfolg dieser Stadt und sind stolz auf Frankfurt. Gleichzeitig macht es Frankfurt einem leicht, man muss nicht hier geboren sein, um dazu zu gehören. Frankfurter ist, wer Frankfurter sein will, egal, ob man im Dornbusch oder in Damaskus geboren ist! Wir erleben Vielfalt als Bereicherung und Migration ist nicht erst seit gestern Teil der Stadtgeschichte“, sagte Feldmann in seiner Eröffnungsrede auf der Bühne am Mainufer.
Parade der Kulturen feiert in Frankfurt die Vielfalt, Rhein-Main Extra Tipp, 26. Juni 2016

Wir von FRIZZ Das Magazin freuen uns auf die nächste Parade der Kulturen, die wir als Medienpartmer sehr gerne wieder unterstützen, um zu erleben, wie reich Frankfurt ist. Reich an Kulturen der vielen Menschen aus unterschiedlichsten Herkunftsländer, die hier leben, und reich an Toleranz.
FRIZZ präsentiert: 10. Parade der Kulturen, FRIZZ Magazin, 26. Juni 2016

"Der Zug ist das zentrale Element, da er sich durch die Innenstadt bewegt und allen Frankfurter*innen zeigt, in was für einer vielfältigen Stadt sie leben", führt Sébastien Daudin, Referent beim Frankfurter Jugendring, aus. "Im Alltag sind diese Menschen unkostümiert und leben mit uns, als unsere Ärzte, Verkäufer*innen, Professor*innen usw. Am 25.6. schlüpfen sie teilweise in die Kleidungen ihrer Herkunftskultur, um zu zeigen, woher sie kommen und was für einen bereichernden Impuls sie in unsere Gesellschaft und unser Stadtbild hineintragen. Dass sie alle nebeneinander laufen dürfen, ist ein starkes Zeichen. Das ist nicht überall auf der Welt möglich." 
Ein starkes Zeichen, Journal Frankfurt, 24. Juni 2016

Seit acht Jahren macht die Paul-Hindemith-Schule bei der Parade mit, auf Initiative von Lehrerin Iris Westermann. „Ich finde, wir passen gut zur Parade“, sagt sie. „Wir haben 59 Nationalitäten an der Schule, bei uns kommen Menschen verschiedener Kulturen und Religionen gut miteinander aus.“ Aus dem Motto „Gemeinsam solidarisch Frankfurt“ macht die Truppe ein „Gemeinsam solidarisch Gallus“, ein Banner wird auf dem Lastwagen zu sehen sein. „Multikulti ist im Gallus Alltag und auch unsere Stärke, die wir damit zeigen können“, sagt Westermann.
Tanzen für Multikulti, Frankfurter Rundschau, 21. Juni 2016

Bunte Vielfalt erleben, Mix am Mittwoch, 21. Juni 2016

Schon zu Beginn wollte die Parade der Kulturen in Zeiten aufkommender rechtsextremer Tendenzen ein bewusstes Zeichen für ein offenes, multikulturelles Frankfurt setzen. Zehn Jahre später könnte das nicht wichtiger sein, in Zeiten in denen Parteien wie die AfD bei Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sowie bei den Kommunalwahlen in Hessen so viel Zuspruch erfahren. "Daher ist es richtig und wichtig, dass es in Frankfurt einen Tag gibt, an dem bewusst für ein offenes und solidarisches Frankfurt demonstriert wird, und alle gemeinsam feiern können.", so Rammé. 
Ein Zeichen für Solidarität und Vielfalt, Journal Frankfurt, 15. Juni 2016

„Es ist wichtig, dass Vielfalt als eine Bereicherung für unsere Stadt gesehen wird und dass das friedliche Miteinander Grundlage und Ziel aller demokratischen Kräfte bleibt“, verdeutlicht Rebekka Rammé, Vorsitzende des Frankfurter Jugendrings, den politischen Anspruch der Parade, der dieses Mal unter dem Motto „Gemeinsam – solidarisch – Frankfurt“ stärker im Vordergrund stehen solle. Der Frankfurter Jugendring als Veranstalter habe deshalb erstmals einen politischen Aufruf verabschiedet, den alle 29 Mitgliedsverbände und teilnehmenden Gruppen unterzeichnet hätten – für Solidarität, Vielfalt und Respekt, gegen Ausgrenzung und Diskriminierung.
Für die Vielfalt demonstrieren, Frankfurter Rundschau, 14. Juni 2016

"(...) gerade dieser bunte Demonstrationszug ist das Politische. Das Bunte zeigt ja, dass es in Frankfurt so viele unterschiedliche Nationen gibt, die friedlich miteinander leben, die auch ihre Kultur hier in Frankfurt ausleben, das offen zeigen und gemeinsam dafür demonstrieren können."
"Das Bunte ist politisch", Interview von Rebekka Rammé, Vorsitzende des FJR, Frankfurter Rundschau, 25. April 2016

Videos

360-Grad-Video des Finale am Römerberg am 25. Juni 2016, Auftritt von Tülay & Friends

Video und Bericht des vietnamesischen Senders Tạp Chí Hương Việt, 26. Juni 2016

Privatvideo des Vereins Puerta del Sol e.V. (Demozug)

Privatvideo der slowakischen Gruppe (Demozug)

Privatvideo vom Iranischen Tanzensemble Kereshme (Bühnenauftritt, Part I)

Privatvideo vom Iranischen Tanzensemble Kereshme (Bühnenauftritt, Part II)

Privatvideo Frankfurt Tamil Sangam & Deutsch-Bulgarische Initiative "Impuls" (Bühnenauftritt, Part I)

Privatvideo Frankfurt Tamil Sangam & Deutsch-Bulgarische Initiative "Impuls" (Bühnenauftritt, Part II)

Hessenschau (ab 8:40 Min.), Hessischer Rundfunk, 25. Juni 2016

 

FOTOgalerien

Unsere eigenen Fotos zu der Parade 2016 findet ihr als Galerien in den jeweiligen Beiträgen vom Rückblick 2016

Fotos von Oliver Ramstedt auf flickr

Kunterbunte "Parade der Kulturen" schlängelt sich durch Frankfurt, Frankfurter Neue Presse, 26. Juni 2016

Tausende sehen Parade der Kulturen, Hessenschau, 25. Juni 2016

 

Vielen Dank an unsere Medienpartner!

Frankfurter Rundschau
Frizz Frankfurt
Toplum
Mix am Mittwoch
Le Petit Journal Francfort

 

Soziale Netzwerke